Vrijwilligers Centrale Amsterdem

Freiwilligen Zentrum Amsterdam
„in ieder mens schuilt een vrijwilliger“

Sehr freundliche Begrüßung in den lichten Räumen der Vrijwilligers Centrale in der Geldersekade downtown Amsterdam durch Rachida el Alamie.

Andrea vom Vorgängertermin in der Akademie hat zufällig auch gerade hier zu tun, so fühlen wir uns schon ganz vertraut und eingetaucht in die Amsterdamer Szene.

Andrea von der Vrijwilligers Academie und Rachida von der Vrijvilligers Centrale (c) CP

Die Vrijwilligers Centrale Amsterdem (VCA) exsitiert seit 40 Jahren. Sie hat in Amsterdam vier Standorte (Centrum, Nord, SüdOst und NeuWest).
Unsere Gesprächsparterin Rachida ist eine von 18 hauptberuflich Mitarbeitenden (insgesamt 8-10 Vollzeitstellen).
Früher in der Filiale Süd, ist sie jetzt in der Zentrale im Bereich recruiting and advice tätig.


Sie unterstützt also einerseits Freiwillige, das geeignete Engagement zu finden und motiviert und berät andererseits Organisationen, Freiwillige in ihre Tätigkeiten einzubinden, das Engagement attraktiv zu gestalten und Freiwillige zu unterstützen.

Weitere Aufgabenfelder bei der VCA sind Mediation, Management und Kommunikation.

Engagement in den Niederlanden

Die Engagement-Quote ist in Amsterdam bzw. den NL etwas höher als in München bzw. in Deutschland, aber insgesamt vergleichbar (international vergleichende Studien ermitteln aufgrund engerer Definitionen regelmäßig niedrigere Quoten als nationale Studien.)

Auch die Engagement-Möglichkeiten entsprechen in etwa denen in München (mehr allerdings im Bereich Kultur/Museen), ebenso die Motivationen:
– der Gesellschaft etwas zurückgeben
– andere Menschen kennenlernen, das eigene Netzwerk ausweiten
– Freizeit sinnvoll verbringen
– Kompetenzen erlangen (CV verbessern)
– Spaß haben.

Vermittlung

Alle von Organisationen gemeldeten Engagement-Möglichkeiten werden bei der VCA in einer online-Datenbank gespeichert und sind für Interessierte durchsuchbar. (Ausgenommen Engagements im Kinder- und Jugendbereich.)
Die Kontaktaufnahme erfolgt dann direkt durch die/den Interessierte*n bei der Organisation.
Im Durchschnitt stehen 1.500 Engagement-Möglichkeiten online und werden jährlich 7.000 Personen vermittelt.
Alternativ kann auch eine persönliche Beratung in einem der Büros oder auf den Außenterminen der VCA, z.B. in Bibliotheken und Bürgerhäusern, vereinbart werden.

Eine englischsprachige Unterseite informiert allgemein zum Engagement in Amsterdam und leitet zur Datenbank mit Engagement-Möglichkeiten, die für englischsprachige Interessierte geeignet sind (auch für ‚high-potentials‘).

Eine weitere Unterseite spricht in erster Linie Menschen mit Fluchthintergrund ohne oder mit geringen Niederländisch-Kenntnissen an und vermittelt ebenfalls zu entsprechenden Angeboten in der Datenbank.

Für beide Zielgruppen kann Engagement ein Weg zur Integration und zum Sprache-Lernen sein.

Eine andere Organisation betreibt nlcare.nl, die Seite für das spontane, ungebundene Kurzzeitengagement, das Appetithäppchen unter den Engagementformen. Wow!

Organisations-Beratung

Im Bereich der Organisations-Beratung bietet das VCA neben klassischen Workshops/Schulungen ein online-Angebot und ansprechende Print-Produkte.

Unter der Seite vcatraint werden Fortbildungen für Organisationen angeboten.
Aktuelle online-Trainings sind
– Freiwillige gewinnen
– Der eigene social-media-Plan
und
– Freiwillige begleiten in 10 Schritten.

Das 10 Schritte Programm, die ‚Bibel für Organisationen‘ (Rachida), gibt es auch in einer praktischen Postkarten-Edition.

Sozusagen Selbstevaluierung / Organisationsentwicklung to go:

Auf der Vorderseite wird das Thema geteasert, auf der Rückseite gibt es die jeweiligen Leitfragen:
– have a vision
– position in the work with volunteers (how is it?)
– recruitment
– interview
– support and training
– Ansprache, Beteiligung
– compensation and insurance
– Wertschätzung
– Sicherheit
– besondere Zielgruppen

Auch hier wieder eine pragmatische Herangehensweise.
Statt langer Leitfäden eine niedrigschwellige Aufbereitung von Selbstevaluierung/Organisationsentwicklung in kleine Schritte.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit der VCA bespielt die aktuell üblichen Kanäle.
Präsenz an öffentlichen Orten, Print, Website, online-Angebote, social media.
Instagram
twitter
facebook
linkedin
Auf meine Frage „Ihr bedient auch alle gängigen social-media-Kanäle. Führt ihr Diskussionen wegen der Geschäftspraktiken der Plattformen oder schiebt ihr etwaige Bedenken weg im Sinne von ‚go to where the people are‘?“ kommt die pragmatische Antwort: „Letzteres. Natürlich.“

Die Arbeit der VCA scheint professionell, agil, pragmatisch, kollaborativ.
Für uns geht es angeregt und gut gelaunt in die Mittagspause…




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.